LayBag Test und Erfahrung

Was genau ist eigentlich der LayBag?


Beim LayBag Original  handelt es sich um das innovativste Lifestyle Produkt dieses Jahres. Das Luftsofa ermöglicht es dir an verschiedenen Orten zu relaxen. Der Laybag Original 10 jahre garantie laybagwird in Sekunden schnelle ohne lästiges aufpumpen mit Luft gefüllt und verwandelt sich dadurch in eine ultra bequeme Luft Liege. Ob am Strand oder im Freibad, ob an Land oder im Wasser, der LayBag macht alles mit. Und nach dem Gebrauch mit wenigen Handgriffen zusammenrollen und das Luftsofa im integrierten, kleinen Rucksack transportieren.

Wir stellen euch das Luftsofa und die besten Alternativen dazu auf dieser Seite vor – Viel Spaß!

Übersicht an Luftsofas 

LaybagModellFarbenDatenPreis
fatboy LamzacRoter Luftsack
  • blau
  • grün
  • schwarz
  • rot
  • gelb
  • und viele mehr
  • 1,2 Kilo
  • 200 auf 90 cm
  • kleinere Maße als  LayBag Classic
  • unkomplizierter Aufbau
  • klassische Form 
  • original Hersteller 
 nur 74 €

Der neue RoccaDie neue Luftliege grün

2 Farbig

  • blau-schwarz
  • grün-pink
  • schwarz-gold
  • rot-gelb
  • 1,2 kg leicht
  • befüllt: 150 auf 120 cm
  • verpackt: 17 auf 37 cm
  • Leichterer Aufbau als Vorgänger!
  • Ohne Luftpumpe
  • Besonderheit:Kissen als Kopfstütze
83€

jetzt nur 49€

ChillMoe

Laybags

chillmoe luftsofa
  • blau
  • grün
  • orange
  • 1,2 kg leicht
  • befüllt: 210 auf 100 cm
  • verpackt: 17 auf 37 cm
  • Ripstop-Nylon Material
  • Ohne Luftpumpe
  • super bequem
 nur 49,95 €

iRegro Luftsofa
  • blau-schwarz
  • rosa-schwarz
  • 1,2 kg leicht
  • befüllt: 210 auf 100 cm
  • verpackt: 17 auf 37 cm
  • Ripstop-Nylon Material
  • Ohne Luftpumpe
  • super bequem
 nur 39,99 €

Originallaybag grün
  • blau
  • grün
  • schwarz
  • weiss
  • gelb
  • 1,2 kg leicht
  • befüllt: 210 auf 100 cm
  • verpackt: 17 auf 37 cm
  • Ripstop-Nylon Material
  • Ohne Luftpumpe
  • super bequem
Nicht mehr erhältlich

Hier gibt es noch einmal alle Farben des neuen LayBag Roccas in der Übersicht:

 INFO UPDATE: Der klassische LayBag wird nicht mehr zum Verkauf angeboten! Der Hersteller bietet nur noch sein neues Modell namens ROCCA an. Das Luftsofa Rocca orientiert sich am Classic, ist aber komplett neu überarbeitet und hinsichtlich ergonomischer Position, Leichtigkeit im Aufbau und Bequemlichkeit deutlich verbessert worden. Wer dennoch die klassische Luftsofa Form will, dem legen wir den Lamzac ans Herz. Dieser unterscheidet sich vom Classic so gut wie gar nicht und ist mit das beste Luftsofa auf dem deutschen Markt!

Jetzt neu: 2 verschiedene Rocca mit KissenVarianten – Der LayBag Classic und der verbesserte neue LayBag Rocca. Wir helfen euch das beste Luftsofa für eure individuellen Ansprüche zu finden!

Der Laybag Rocca ist die neue und verbesserte Variante des Classics. Der Rocca ist nicht nur deutlich leichter aufzubauen, er ist auch bequemer, ergonomischer, und hat einen seitlichen Beutel für die Aufbewahrung von Handy, Sonnenbrille und co. Alles in allem kann der LayBag Rocca als das beste Luftsofa 2017 bezeichnet werden. Der Hersteller LayBag hat sein ursprüngliches Produkt überarbeitet und deutlich verbessert! Durch das neue Design und die bequemere Liegeposition ist Laybag seiner Konkurrenz an Luftsofa Produzenten auch in diesem Jahr wieder ein gutes Stück voraus!

Laybag Rocca Übersicht

Liebe
Deinen
LayBag

Funktioniert das Luftsofa wirklich so leicht wie in den Videos?

Das Team von Sitzsackberatung hat sich diese Luftliege mal genauer angeschaut und für euch getestet. Auf dieser Seite findet ihr nicht nur alles was ihr über den LayBag aus Deutschland wissen möchtet, sondern erfahrt auch wie er in unseren Tests abgeschnitten hat!

Infografik zum Aufbau des LayBags

Transport des LayBags

Im integrierten Transportbeutel wird der Luft Liegesack einfach und schnell verstaut. Mit gerade einmal 1,2 Kilogramm ist der Transport des Luftsitzsacks nicht wirklich eine Herausforderung und kann als eigener Rucksack benutzt oder aber in einer anderen Tasche verstaut werden. Radausflüge, Trekking Touren, selbst Bergsteigen ist mit der Luft Liege kein Problem!

Aufbau und Abbau des Luft Sofa

Das Befüllen des Luft Liegesacks ist kinderleicht. Ihr benötigt keine Pumpe und ihr müsst auch nicht den Atem eines Marathonläufers haben wie beim aufblasen einer Luftmatratze. Ihr müsst die Luftkissen Liege lediglich zweimal durch die Luft schwingen und er füllt sich von selbst mit Luft. Danach wird das Ende zusammengerollt und verschlossen. Durch die Kompression der Luft im Inneren der Luft Liege entsteht die ultra bequeme und stabile Liegefläche. Das ganze kann man sich wie bei einem Segel vorstellen, dass sich mit Wind füllt und eine Kraft entwickelt, die ein tonnenschweres Boot bewegt.
Der Abbau des Luft Sofa ist ähnlich simpel. Der Verschluss des Luftsitzsacks wird aufgemacht und die Luft entweicht von selbst. Mit wenigen Handgriffen ist das dünne Material zusammen gerollt und im Beutel verstaut.
Im Laybag Video seht ihr wie es funktioniert!

Laybag mit TascheDank des innovativen Bags habt Ihr ab jetzt immer und überall eine bequeme Liegemöglichkeit in Form eines Luft Sofa dabei. Im Park beim Grillen, am Strand beim Lesen, mit der Freundin auf dem Balkon. Das Luftbag ist universell einsetzbar und extrem robust dank des strapazierfähigen Ripstop-Nylon Materials. Mit 1,2 kg lässt er sich unbeschwert transportieren und nimmt kaum mehr Platz im Rucksack weg als ein zusammengerolltes Handtuch. Und das Beste: Kein Equipment, keine Pumpe, keine Anstrengung um die Couch in wenigen Sekunden aufzustellen!

Ihr wollt erfahren wo unsere User ihre Luftcouch überall einsetzten? Ihr wollt Erfahrungsberichte von vier verschiedenen Personen zum Luftsofa lesen bevor es zum LayBag kaufen geht? Kommt hier mit zum“ Laybag Tatort Bericht“

LayBag Test 2017

Auf- und Abbau des Luftsacks

Wie vom Luftsofa Hersteller beworben, ist der Aufwand relativ gering. Wie in den Werbevideos, mit lediglich zweimal durch die Luft ziehen, hat es in unseren Team kaum einer geschafft, aber mit 3-4 Zügen ist das Luft Sofa von jedermann aufbaubar. Der Abbau ist unseren Team so leicht gefallen wie es beworben wurde. In wenigen Sekunden ist die Liege abgebaut und sicher verstaut.

Testurteil: Nicht ganz so elegant wie in der Werbung, aber schnell, unkompliziert, praktisch!

Material & Benutzung der Luftcouch

Die Außenseite des Luftsofa besteht aus einem sehr leichten, aber robust und hochwertig wirkenden Nylon Ripstop Material. In unseren Tests konnte die Beschichtung ohne größere Kratzer oder Macken überzeugen. Strand oder Wiese, Beton oder Wasser, die Luftsack Liege hat immer gut gehalten. Dadurch ist er dein optimaler Begleiter für Festivals, Campingausflüge und zum Grillen im Park. In unseren Tests konnte er bis zu 3 Personen problemlos aushalten. Viel mehr als 200 Kilo sollte man allerdings dann auch nicht darauf legen.
Ein weiterer Test wurde bezüglich des Windes durchgeführt. Falls man den Laybag tatsächlich mal verlassen möchte (uns unerklärlich warum man von diesem ultra bequemen Luft Sofa je runter will): Wir haben das Verschlussband an verschiedenen Objekten festgemacht, um ein wegwehen zu verhindern. Zwar bewegt sich der Luftsack zum liegen bei stärkeren Wind, aber er bleibt an Ort und Stelle. Falls, wie am Strand, kein Objekt zum festmachen vorhanden ist, einfach den Transportbeutel mit Sand befüllen und an der Luft Liege verschnüren.

Testurteil: Super Verarbeitung, durchdachtes Konzept, universal anwendbar, konnte in der Benutzung überzeugen!

Größe und Gewicht der Luftsack Liege

Die Liege wiegt 1,2 Kilo. Zum Vergleich, er wiegt weniger als eine große Flasche Cola. Der Transport ist daher gewichtstechnisch kein Problem. Zusammengepackt nimmt die Luftliege 17 auf 37 Zentimeter ein. Auch das hat uns überzeugt! Vollständig befüllt kommt die Liege auf 210 zu 100 Zentimetern. Mit einer Länge von über 2 Metern können also auch große Menschen bequem darauf entspannen!

Testurteil: Unser Team konnte den Laybag problemlos in der Tasche oder den Rucksack verstauen.  3 Leute sitzend, finden genauso gut darauf Platz wie unser größter Tester mit 1,95 Meter in der Horizontalen!

Fazit der Luftsack Tests

Das Team von Sitzsackberatung hat das Luftsofa auf Herz und Nieren geprüft. Zu Wasser und zu Lande, auf verschiedenen Belägen, der Luftsack macht immer nur eines: Spaß! Die Luftsack Liege ist nicht nur praktisch und schnell aufgebaut, sie ist auch super bequem und lädt zum relaxen und faulenzen ein! Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung für die Luftcouch!

Ihr seid euch unsicher welche Farbe zu euch passt? Ihr wollt einen LayBag verschenken und wollt euch über Farbbedeutungen informieren, dann schaut euch unseren neuen Farben-Guide an!

Ihr wollt eine kurzen Powernap auf dem LayBag machen? Ihr seid Business-woman oder -man? Dann lest hier über all die Vorteile des Nickerchens auf der Luftcouch in eurer Mittagspause.


Günstige Luftsofa Alternativen

Natürlich ist uns bewusst, dass sowohl das Luftsofa von unserem Favoriten LayBag als auch das von Lamzac einen gehobenen Preis hat und für einige Kunden einfach zu teuer ist. Gerade Schüler und Studenten, eine der Haupt Nutzergruppen eines Luftsacks können sich oft aus finanziellen Gründen keinen Laybag kaufen.  Was kann man also tun, wenn man dennoch ein trendiges Luftsofa möchte? Gibt es Alternativen zu den 2 bekannten Luftsofa Herstellern, damit ihr im kommenden Sommer trotz leerem Geldbeutel auf einer Luftcouch chillen könnt? Die gute Nachricht ist, dass es durchaus Alternativen gibt. Die schlechte, qualitativ sind diese nicht so gut wie die zwei Premium Modelle. Was bedeutet das? Zum einen sind die günstigeren Luftliegen nicht so robust, sie gehen schneller kaputt. Man muss also deutlich mehr aufpassen, auf welchem Untergrund das Produkt platziert wird, wie damit umgegangen wird, etc… Auch gibt es meist keine Ersatzfolie für den Innenraum oder ein Flik-kit. Zum anderen, und das ist der größte Nachteil, halten diese Luftsofas einfach nicht so lange die Luft. Während man die Premium Modelle nur alle paar Stunden neu füllen muss, sind die preisgünstigeren Alternativen Luftsack Liegen oft schon nach deutlich kürzerer Zeit wieder platt. Aber, die folgend genannten Alternativen sind durchwegs so konzipiert, dass sie Spaß machen und auch für einige Zeit aufgeblasen bleiben. Hat man ein klein wenig Vorsicht bei der Benutzung und überfordert die Luftcouches nicht, so hat man auch länger als nur einen Sommer etwas davon.
Für Kunden, welche einen aufblasbaren Sitzsack nur zum chillen im Freibad oder Park suchen, sollten die folgende Luftcouch ausreichend sein. Und diese kommen sogar mit einigen Features, welche den Premium Herstellern auch gut zu Gesicht stehen würden!

1. Die Luftcouch von iRegro

Diese ist unser Favorit unter den günstigeren Modellen. Das Luftsofa ist in unaufgeblaser Form 200 Zentimeter, also 2 Meter, lang und fast 80 Zentimeter breit. Noch dazu kann das Luftsofa mit bis zu 200 Kilo belastet werden. Damit können auch größere oder stärkere Menschen darauf problemlos relaxen. Was uns an dieser Luftcouch so gut gefällt ist die Kopf- und Nackenstütze. Statt am Ende einfach zusammen zugehen bietet dieses Modell eine Art integriertes Kissen an, was einen hohen Liegekomfort bietet. Die Leseratten werden dieses kleine Extra lieben, da sie eine Art Kissen zur Verstärkung haben.

Geliefert wird dieses Luftsofa in der passenden Tragetasche, die wie eine Art Rucksack verwendet werden kann. Zusammengerollt und in der Tasche verstaut wiegt die Luftcouch nicht mal ein Kilogramm laut Hersteller. Auch die Maße sind mit 34 * 18 * 14 Zentimetern wirklich in Ordnung. Uns gefällt außerdem die 3-monatige Qualitätsgarantie des Herstellers und das Angebot einer Aufbauanleitung in Form eines Videos. Selbstverständlich kann auch unser Aufbau Guide des LayBags dafür angeschaut werden!

Das aufblasbare Luftsofa hat bei Amazon viele gute Rezessionen bekommen. Mit unter 40 Euro ist es ein echtes Schnäppchen, was sicherlich mehr Qualität bietet als die noch günstigeren Alternativen.

2. Die Luftcouch von Life-Easy

Auch dieses Luftsofa gefällt uns sehr gut! Und es hat einen großen Vorteil, die Lieferung erfolgt extrem schnell. Genauso wie das Luft Sofa von iRegro hat es auch das tolle Feature eines Kissens, was wohl der Trend in diesem Sommer wird, siehe den LayBag Rocca. In unseren Augen eine tolle Weiterentwicklung, für alle die länger auf dem Luft Sofa liegen und darauf lesen wollen. Mit 2 Metern länge und 90 Zentimetern breite ist dieser Sitzsack aus Luft sogar nocheinmal ein Stück größer. Bei 200 Kilogramm Maximalbelastung können auch 2-3 Personen darauf Platz nehmen!

Auch dieses Luftsofa kommt in einer tragbaren Tasche, die wie ein Rucksack über eine Schulter übergeworfen werden kann. Ein tolles Extra an diesem Produkt sind die seitlichen Haltetaschen. Dort kann man ein Tablet, sein Handy, seinen Kindle, oder auch Wasser- und Bierflaschen verstauen. Dies ist ein echt praktisches Feature und unterscheidet die Luftcouch von Life-Easy von der Konkurrenz. Mit unter 40 Euro ist dieses Produkt auch erschwinglich und man hat lange daran Freude. Das Life-Easy Produkt kann sowohl auf Gras, am Strand, als auch auf dem Wasser verwendet werden. Damit ist es auch eine Art Luftmatratze, auf der man im Pool oder im Meer/See relaxen und Sonnenbaden kann!

Welche Luftcouch ist denn jetzt die Beste?

Das ist so pauschal nicht zu beantworten. Jeder hat andere Anspüche an sein Luftsofa und benutzt es unterschiedlich. Wichtig wäre schonmal die Unterscheidung in 1-Sitzer oder ein Luftsack für mehrere Personen. Bei den Einsitzern geht einfach nichts am LayBag Rocca vorbei. Kompakt, bequem, super schnell aufgeblasen, und auch noch preisgünstig. Wir haben mal versucht eine Liste mit den 5 besten Luftsofas zu erstellen, die es auf dem deutschen Markt zur Zeit zu kaufen gibt. Diese Liste hat allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist nur unsere persönliche Ansicht. Wir hoffen allerdings natürlich darauf, dass es einigen dabei hilft die individuell beste Luftcouch zu finden.

  1. Der LayBag Rocca
    Warum? Er ist einfach super bequem, handlich, und wie schon angesprochen, sehr schnell und einfach aufgebaut. Durch die Zusammenarbeit des Herstellers LayBag mit Sitzpostition-Experten wurde ein Produkt entwickelt, dass ergonomisch perfekt geformt ist und auch keine Rückenschmerzen bereitet, sollte man darin mal ein Nickerchen halten. Für alle Stadttouristen, Strandgeher, Wanderer, Golfer, die ihre Luftsack Liege alleine benutzen, ist das der klare Gewinner im Luftsofa Check.
  2. Der LayBag Original/Classic
    Das Original und der Auslöser des Trends im vergangenen Sommer. Die Verarbeitung, der Komfort und das beste System um ihn mit Luft zu füllen. Der Classic war der Verkaufsschlager und das Trendprodukt des Jahres. Leider gibt es diesen nicht mehr zu erwerben, weil der Hersteller LayBag alles auf sein neues Pferd, den Rocca, setzt.
  3. Der fatboy Lamzac
    Der Lamzac ist der aufblasbare Sitzsack, der dem Original Luftsofa von LayBag am Nächsten kommt. Von Verarbeitung, Qualität, Material und Komfort ist kein Unterschied mehr festzustellen. Der Niederländische Hersteller war der erste Konkurrent und das Unternehmen ist sehr frühzeitig auf die Trendwelle aufgesprungen. Der Luft Liegesack ist ein wenig kleiner als der Classic, aber bekommt von uns auch das Prädikat empfehlenswert.
  4. Der iRegro
    Zwar nicht so gut wie die ersten 3 Plätze, aber für eine Imitation sehr stark. Qualitativ wird das gleiche Nylon Material wie beim Classic verwendet und von der Größe her ist die Luftcouch nahe am Lamzac. Dafür, dass die Luftliege erst spät entwickelt wurde, hat der Hersteller ein tolles Produkt entwickelt.
  5. Der Life Easy
    Eine ähnliche Geschichte wie beim Sitzsack aus Luft von iRegro. Für relativ wenig Geld bekommt man hier ein gutes Produkt. Der Luftsack zum liegen ist ähnlich wie der Lamzac geschnitten und hat in etwa die gleiche Größe.Welche Luftcouch Sie sich auch aussuchen, Sie werden Spaß damit haben. Aufpassen sollten Sie lediglich bei den ganzen extrem günstigen Imitaten aus Asien, die im Internet für sehr wenig Geld angeboten werden. Zwar sind diese Luftsofas auf den ersten Blick verlockend, allerdings ist das Geld auch zum Fenster herausgeworfen wenn Sie das Modell nur ein-, zweimal verwenden können, bevor es defekt geht…
    Wer plant sich einen Luftsack zum liegen für den ganzen Sommer zuzulegen, der sollte der Qualität ein besonderes Augenmerk schenken!

Ein kurzer Gastblog für unsere Seite von der Autorin Jana zeigt euch, wie flexible der LayBag aus Deutschland auf einer Reise Verwendung findet:

Durch Spanien auf einem Luftsofa

Beispiel für die Verwendung des LayBags

Reisetagebuch der Testerin Jana (24 Jahre)

Reisezeit: 3 Wochen im September 2016

Letztes Jahr im September sind wir mit der ganzen Familie nach Spanien geflogen. Gerne habe ich das Angebot von SitzsackBeratung.de angenommen, und einen Laybag in Blau mit auf die Reise mitgenommen. Als Gegenleistung verfasse ich hier einen Bericht darüber, wie und wo das Luftsofa zum Einsatz kam.

Mit dem Zug ging es erstmal zum Flughafen. Da wir die Luftsack Liege erst am Abreisetag erhalten hatten, haben wir keine Zeit gehabt ihn vorher mal zu testen. Mein Papa kam daher also auf die Idee, das Luftkissen in unseren Zug Abteil aufzubauen. Ohne jede Idee wie das Ganze funktioniert, hat er es dann getan. Zugegebenermaßen, aufgrund des geringen Platzes war der LayBag nur halb mit Luft gefüllt. Aber immerhin, man konnte sich bequem reinlegen. Am Airport angekommen, hatten wir noch über 2 Stunden Zeit, bevor es mit dem Check In losging. Natürlich wollte ich das jetzt auch mal probieren. Also, wieder ausgepackt, und nach Anleitung hin und her geschwenkt. Aber es hat einfach nicht funktioniert. Nach 5 Minuten hatte ich dann den Dreh raus. (Gott sei Dank haben mich nicht so viele bei den ersten Füllversuchen gesehen). Die nächsten 2 Stunden lagen und saßen wir dann abwechselnd auf den Lustsofa. Mein großer Bruder natürlich am längsten!

Spanien mit Laybag 1In Spanien angekommen, ging es erstmal mit Sightseeing in Bilbao und San Sebastian los. Leider kam die Luftsack Liege an den ersten 2 Tagen seltener zum Einsatz als geplant, was vor allem an Regen, Wind und 12 Grad lagen. Am 3. Tag kam dann die Sonne raus, und wir bauten den Laybag auf unserer Terrasse des Hotels auf. (Siehe Foto)

Das war natürlich sehr cool und bequem. Auch im Pool haben wir mit dem Luftsofa ein bisschen Blödsinn getrieben. Am 4. Und 5. Tag ging es weiter, erst Richtung Santander, dann weiter Richtung La Coruña.  An den wunderschönen Buchten haben wir immer wieder angehalten, und ein paar Stunden verbracht. Hier war die aufblasbare Liege natürlich voll in seinem Element. Nachdem wir jetzt alle raushatten, wie man den Luftsack zum Liegen in unter 30 Sekunden aufbaut, gab es die Überlegung „aufbauen oder nicht?“ auch gar nicht mehr. Am Strand hat gerade meine Mama immer als erste Anspruch auf den „Platz an der Sonne“ gehabt. Der große Vorteil, man liegt nicht im Sand. Dadurch wird der Körper nicht sandig, und man bekommt beim Lesen eines Buches auch keinen steifen Hals vom verrenken des Körpers! Einziger Nachteil war hier, dass man, gerade mit nassem Bikini oder Badehose, schon ein Handtuch drunter legen sollte. Auch schwitzt man relativ leicht auf dem Plastik Material. Ins Meer haben wir das Luftsofa aber nicht mitgenommen. Uns waren die Wellen dafSpanien mit Laybag 2ür zu hoch. Was ich noch erwähnen sollte: Es verging nicht ein Tag, an dem wir nicht von Spaniern angesprochen wurden, woher wir dieses blaue, schlauchförmige Teil namens Lufstofa haben. Da ich spanisch spreche, konnte ich das gut erklären. Ich würde mich nicht wundern, wenn der Hersteller einen enormen Anstieg der Nachfrage nach Luftsack Liegen im September verzeichnet hatte.

Die letzte Ferienwoche waren wir dann wieder viel unterwegs. Sightseeing in SaLayBag am Meerlamanca, wo wir am Abend ein Konzert auf dem berühmten Rathausplatz zu viert, eng gedrängt auf dem Luftsofa, angehört haben über Sevilla, wo wir ihn auf dem Plaza de España aufgebaut hatten um ein wenig Sonne zu tanken.

Unser Reiseende war dann Malaga. Und wie die Reise begann, so endete Sie auch. Auf den Flieger wartend, haben wir die Luftsack Liege noch ein letztes Mal in diesem schönen Urlaub aufgebaut.

Als Fazit kann ich sagen: Der Laybag war wirklich ein cooles Urlaubsutensil. Den einzigen Fehler, den wir gemacht haben: Wir hatten für vier Personen nur eine einzige Luftcouch dabei! 😉


Sicher dir jetzt den absoluten Sommerhit 2016 ->Den Laybag (und stell dich auf neidische Blicke ein!)

Ihr wisst nicht ob ihr einen LayBag oder einen Lamzac benötigt?

Klickt hier zum Vergleich

Einsatzmöglichkeiten des LayBags

Das Bag wird dein steter Begleiter. Besitzer berichten, dass sie ihn machmal alle Zeit mit sich tragen. In der Hand- oder Sporttasche, im Aktenkoffer, oder auch einfach in der integrierten Tragetasche. So wird der LayBag in verschiedenen Momenten und natürlich auch an verschiedenen Orten genutzt. Für andere Nutzer ist er gerade auf Reisen ein absolutes Must Have. Wir stellen Euch ein paar Orte und Veranstaltungen vor, in denen die Luftcouch zum Einsatz kommen könnte:

  • Im Park beim Grillen
    Mit Freunden im Park treffen und den Grill anschmeißen klingt immer gut. Sich dann aber auf so unbequeme Klappstühle oder auf die Decke zu setzen eher weniger. Das Grass juckt, der Stuhl quietscht. Auf der Luftliege finden 3 Personen Platz, sie ist leichter zu tragen als eine Decke, und mit vollem Bauch lässt sich nach dem Essen ein kleines Nickerchen machen.
  • Im Freibad
    Diese Momente waren vermutlich die ursprüngliche Idee für das Luftsofa. Jeder von uns weiss, wie viel lieber man auf einer Luftmatratze, statt auf einem Handtuch liegt. Und der LayBag bietet Bequemlichkeit hoch 10! Schnell aufgebaut, in der Sonne gebrutzelt, und dann einfach mit ins Wasser genommen. Und für alle Singles: Mit dem innovativen Bag zieht ihr garantiert Blicke auf euch. Vielleicht chillt ihr dann bald zu zweit auf der Liege…
  • Am Strand
     Sand auf dem Handtuch, Sand in den Haaren, Sand am ganzen Körper… Egal wie gut ihr euer Handtuch auslegt, es ist wie verhext, immer findet der Sand seinen Weg zu euch. Die Luftliege wird das ändern. Ihr liegt über dem Sand, bequem und geschützt. Keine Steine oder Muscheln die durch das Handtuch piecksen und euch nerven… Und wenn man dann ins Wasser geht, kann man sich gemütlich auf dem Wasser treiben lassen! Oder für die Mutigen, man surft die Wellen damit ab!
  • Am Flughafen
    Zwischenlandung, Aufenthalt, eine Nacht am Flughafen? Vorbei sind die Zeiten des auf dem Boden Schlafes, oder eben nicht Schlafes. Vorbei sind die Zeiten des senkrecht auf dem Stuhl sitzen und versuchen die Augen mal 10 Minuten zu schliessen. Das Bag wird in Sekundenschnelle aufgebaut und bietet ein Bett für die Nacht. Seinen Koffer kann man daran verschnüren, und voila, am nächsten Tag ist man Dank des Luftsofas ausgeruht und fit!
  • Beim Hiken
    Immer mehr Kunden berichten, dass sie ihre Couch auch zum wandern, klettern und hiken mitnehmen. Kein Wunder: Wenn man in der Natur einen wundervollen Flecken gefunden hat, kann man sich dort seine Liege schnell aufblasen und den Moment ungestört genießen. Auch die Möglichkeit des übernachten wird einfacher. Man muss kein großes Equipment mit sich rumschleppen, und ist flexibel bei der Ortswahl.
  • Auf Festivals
    Der Hingucker schlechthin! Auf Festivals seid ihr garantiert ein Highlight. Und nicht nur das. Es ist einfach super praktisch wenn man zwischen den Künstlern einen Platz zum chillen mit Freunden hat und sich nicht irgendwo auf den Boden setzen muss. Und abends am Zelt kann man den Tag auf dem Laybag Luftsofa Revue passieren lassen. Und seinen Schlafplatz hat man auch gleich aufgebaut…
  • Auf dem Balkon und in der Wohnung
    Wir haben besonders gutes Feedback von Leuten bekommen, die Ihre Luftliege nicht nur im Freien sondern auch in der Wohnung benutzen. Sei es wenn Gäste zu Besuch sind und das Sofa nicht mehr ausreicht, oder eben auf dem Balkon. Garten- und Balkonmöbel sind extrem hochpreisig und auf kleinen Balkons versperren diese die gesamte Fläche. Unsere Luftliege lässt sich extrem einfach auf- und abbauen und daher nimmt sie den Platz nur ein, wenn sie auch benutzt wird.
  • Auf dem Wasser
    Die Luftliege kann auch einfach als schlichte Luftmatratze fungieren. Egal ob die Kids im Pool darauf rumtoben oder ob Mama und Papa sich darauf gemütlich durch den See treiben lassen, bequem und praktisch an Land und im Wasser. Auch Salzwasser macht nichts aus. So kann das Produkt auch in den Urlaub mitgenommen werden, und man kann sich damit in den Wellen austoben.
  • Wherever YOU want
    Diese Aussage stimmt zu 100 Prozent. Das LuftBag ist so flexibel wie euer Leben. Nehmt das Luftsofa immer mit, benutzt ihn wann und wo ihr wollt! Ihr veranstaltet Events? Ihr besitzt ein Restaurant oder eine Bar? Das Produkt im coolen schwarz ist ein Highlight auf jeder Veranstaltung und unterscheidet euch von eurer Konkurrenz. Und wer einmal darauf Platz genommen hat, der steht so schnell nicht mehr auf…
  • Die Luftliege im Winter benutzen? Geht selbstverständlich auch. Ob beim Skifahren oder Rodeln, bei Wanderungen durch verschneite Landschaften oder einfach auf dem Weihnachtsmarkt. Der Luftsack zum liegen ist immer dein praktischer Begleiter und bietet Komfort zu jeder Jahreszeit. Wir haben euch hier mal 5 Beispiele gezeigt, wie er mit dem Luftsofa LayBag im Winter Spaß haben könnt.

Der neue Rocca – der Luft Sitzsack

Was genau ist denn der LayBag Rocca werden sich einige jetzt fragen? Der LayBag Rocca kann als kleiner Bruder des Luftsofa Originals bezeichnet werden, was ihm aber eigentlich nicht ganz gerecht wird! Denn der Rocca ist zwar kleiner, ist aber trotzdem ganz anders. Der Luft Sitzsack Rocca ist im Gegensatz zum Luftsofa LayBag Original keine Luftliege, sondern eher ein Luftsessel. In diesem kann man sich überall bequem setzen und relaxen. Er hat, wie schon angesprochen, kleinere Dimensionen und ist nur für eine Person gedacht. Man sitzt darauf, anstelle zu liegen, was richtig cool ist, wenn man zum Beispiel arbeiten muss, oder einen Film schaut, oder aber auch einfach unterwegs ist und sich gemütlich setzen will. So kann dieser aufblasbarer Sitzsack aus Luft beispielsweiße optimal bei Städtetrips oder auch bei Wanderungen verwendet werden. Genauso wie der große Bruder ist der Luft Sitzsack Rocca schnell aufgebaut und einsatzbereit. Er kommt auch mit einem integrierten Trage-Rucksack, so dass er überall mit hingenommen werden kann. Volle Mobilität und immer einen aufblasbaren Sitzsack dabei! Der Luft Sitzsack Rocca hat noch einen weiteren tollen Vorteil: Er besitzt ein „Kissen aus Luft“, das als eine Art Kopfstütze wirkt.  Ob das Original, oder den Rocca ist schwer zu sagen. Wir raten zum LayBag Original, wenn es an den Strand oder in die Natur geht, wo man sich gemütlich hinlegen möchte. Gerade wenn viele Personen Platz nehmen sollen, ist das Original unschlagbar. Wenn aber ein Städtetrip auf dem Programm steht, oder der Rocca als mobile Sitzgelegenheit dienen soll, können wir dieses vollkommen durchdachte Produkt wärmstens empfehlen. Laybag Deutschland, die ihren Firmensitz in Berlin haben, sind bei beiden Produkten die absoluten Vorreite gewesen und haben zwei Modelle auf den Markt gebracht, an denen sich andere Hersteller messen lassen müssen.

Der aufblasbare Sitzsack LayBag Rocca ist zur Zeit in mehren Farben, beziehungsweise Farbkombinationen zu erhalten. Die Kissen sind immer andersfarbig als der Luftsitzsack, das Produkt ist also zweifarbig. Aktuell gibt es folgende Kombinationen der Luftkissen Liege vom Hersteller: Grün mit pinkem, Blau mit schwarzem, Schwarz mit goldenem und auch rot mit gelbem Kissen. Uns gefällt vor allem der Grüne aufblasbare Sitzsack aus Luft mit dem schrillen pinkfarbenen Kissen sehr gut! Der Luft Liegesack ist unabhängig der Farbe vor allem eines: Bequem!

Hier bekommt ihr noch mehr Infos zum Luft Liegesack Laybag Rocca 

Ihr wisst nicht genau mit dem LayBag? Dann schaut euch doch einfach hier mal den Testbericht zum Luftsofa Lamzac an!

Hier kommen Sie zurück zur Startseite

Zusammenfassung
Review Date
Reviewed Item
LayBag
Author Rating
51star1star1star1star1star